Fingernageldesign Gebrauchsanweisung – Die Nagel Modellage

Dieser Artikel ist die Fortsetzung der Anleitung Modellage mit UV Gel

Trockenes Abtupfen der Schwitzschicht

Nach dem Trocknen des Gels ist eine sogenannte Schwitzschicht entstanden.
Diese kann mit einer trockenen Zellette an der Nagelspitze entfernt werden um bei einer French Modellage nicht ein Verlaufen zu verursachen.
Mit einem Cleaner wäre diese partielle Entfernung der Schwitzschicht nicht möglich.
Sichern Sie auf diese Weise eine ideale Haftung der Gele.
Sie erfahren zusätzliches über die Schwitzschicht in der Begriffserklärung.

Das French-Gel behutsam auftragen

Tauchen Sie den Gel-Pinsel lediglich mit der Spitze in das French-Gel. Da im French-Gel lichtundurchlässige Pigmente enthalten sind, müssen Sie das Gel in dünnen Schichten auftragen.
Tragen Sie eine Schicht zu dick auf, kann es sein, dass das Gel nicht richtig aushärten kann. Daher sollten Sie lieber mit zwei dünnen Schichten arbeiten.

Die French Linie ordentlich zeichnen

Setzen Sie den Gel Pinsel an der Stelle auf dem Nagel auf, an der die French anfangen soll und ziehen Sie den Pinsel dann zur Nagelspitze hin. Den Pinselzug von der angedachten Abschlusskante in Richtung Nagelspitze zu führen ist für ein ideales Resultat äußerst wichtig. Bloß so wird es machbar sein, beim French exakt und ordentlich zu arbeiten und eine gerade Linie zu bekommen.

Der Spot-Swirl als weitere Option

Beachten Sie, dass die Kanten des Fingernagels genauso mit Gel umschlossen werden. Sie können so eine Beschädigung verhindern und erhalten darüber hinaus auch ein schöneres Aussehen der French. Alternativ zum Gel-Pinsel ist es auch ausführbar, unter Einsatz des Spot-Swirls die French-Linie zu zeichnen (Auch Smile-Line genannt). Der Spot-Swirl ist ein Werkzeug mit 2 Enden, an denen sich jeweils eine kleine Metallkugel befindet.